mexikanische Küche, mexikanische Gerichte, mexikanische Spezialitäten

Restaurantsuche: Einfach und schnell das passende Restaurant finden!

Die mexikanische Küche

mexikanische Küche, mexikanische Gerichte, mexikanische Spezialitäten

mexikanische Küche, mexikanische Gerichte, mexikanische Spezialitäten
© bonchan / shutterstock.com
Tortillas, Tequila und ganz viel Chili sind oft die ersten Dinge, die uns zur mexikanischen Küche einfallen. Das beliebte Chili con carne, Nachos und Burritos werden oft ebenso der mexikanischen Küche zugeordnet. Entgegen der landläufigen Meinung stammen diese Gerichte jedoch vor allem aus dem an Mexico grenzenden Texas.

Viele Gerichte Mexikos wurden durch die bewegte Vergangenheit des Landes geprägt. Traditionell wurde von Mexikos Ureinwohnern, den Azteken schon seit Jahrhunderten Mais angebaut. Maismehl ist daher ein existenzieller Bestandteil der mexikanischen Küche. Exotische Einflüsse erhält die mexikanische Küche durch die Kakaobohne und Schokolade. Eines der Nationalgerichte ist z.B. Mole Poblano, für das ein Truthahn neben einer Reihe verschiedener Gewürze auch mit Schokolade zubereitet und verfeinert wird. Wichtigstes Gewürz ist und bei Chili, denn Mexiko ist die Heimat der Chilischoten; hot & spicy ist daher bei vielen Gerichten das Motto.

Im Zuge der Kolonialisierung fanden auch spanische, italienische und französische Einflüsse Einzug in die Landesküche. Selbst die Deutschen haben konnten kulinarische Spuren in der mexikanischen Küche hinterlassen. Durch sie entdeckten die Mexikaner ihre Liebe zum Bier.

Während man in Spanien am Tag zwei warme Mahlzeiten zu sich nimmt, liegt in Mexiko das Hauptaugenmerk auf dem Mittagessen. Doch auch hier steht das Essen nicht um zwölf auf dem Tisch sondern erst gegen 15 Uhr. Damit genügend Zeit bleibt, gibt es natürlich eine entsprechend lange Mittagspause für die arbeitende Bevölkerung. Die übrigen Mahlzeiten des Tages haben eher Imbiss-Charakter.

Auch die Art der Mahlzeit unterscheidet sich häufig. An den Küsten Mexikos wird viel Fisch zubereitet, z.B. zu „Ceviche“. Für dieses Gericht wird klein gewürfelter roher Fisch mit Limettensaft mariniert und mit verschiedenen Gemüsesorten verfeinert. Keine Angst vor rohem Fisch; der Limettensaft bewirkt ähnliches wie das Erhitzen beim Kochen.
Im dem an die USA grenzenden Norden Mexikos stößt man häufiger auf die sogenannte Tex-Mex-Küche. Dort isst man weniger scharf und vor allem mehr Fleisch.

Im ganzen Land beliebt sind die Tortillas, kleine, runde Maismehl-Fladen. Diese werden entweder noch warm als Beilage zu den einzelnen Gerichten gegessen, als Imbiss gefüllt mit verschiedenen Fleisch- und Gemüsesorten, auch Taco genannt oder als Quesadillas, einem beliebten Straßenessen. Hierfür werden die mit reichlich Käse gefüllten Tortillas in Fett ausgebacken

Mexikanisches Bier und der hochprozentige Tequila sind bereits in Deutschland angekommen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Ein anderer Schnaps, der in Mexiko weit verbreitet ist, ist Mezcal, ein aus Agavensaft gebranntes Erzeugnis. Mezcal hat es ebenso in sich wie der bei uns bekannte Tequila. Wer lieber etwas nicht Alkoholisches versuchen möchte, fragt am besten nach Horchata. Das ist ein süßes Getränk aus Reismehl und Zimt. Softdrinks jeglicher Art sind auch in Mexiko weit verbreitet. Interessante Tatsache: Nirgendwo auf der Welt wird so viel Coca-Cola pro Kopf konsumiert wie in Mexiko!

Kommentar schreiben.

Schreiben Sie ihre Meinung!

Ihr Name

Kommentar Bitte tippen Sie den Sicherheitscode ab

Mexikanische Restaurants

Buchtipps

Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Aufläufe von A-Z von Dr. Oetker - Rezension
Egal, was es ist, sobald etwas mit Käse überbacken ist, essen viele von uns es gleich doppelt so gerne. Doch woran liegt es, dass Aufläufe bei so...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Die besten Salate von A-Z von Dr. Oetker - Rezension
Wer sich gesund und ausgewogen ernähren will, dem wird es heutzutage nicht immer leicht gemacht. Verlockungen warten an jeder Ecke und irgendwann...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Alpenküche: Genuss und Kultur. Für die Sinne - Rezension
Alpen soweit das Auge reicht. Grüne Almen mit glücklichen Kühen und dem Klang der Kuhglocken. Das verbinden wir meistens mit der Schweiz. Doch...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Jamies Amerika - Rezension
Amerikanisches Essen! Dazu fällt einem doch als erstes der Begriff Fastfood ein. Ob Hamburger, Cheeseburger oder Chicken Nuggets. Hauptsache es ist...

weitere Artikel

Kategorie: Landesküche
Die japanische Küche
Wer hierzulande an die japanische Küche denkt, verbindet damit oft ausschließlich Sushi und für uns ungewöhnliche Gerichte mit z.B....
Kategorie: Vegetarische Gerichte
Karottensüppchen
Für Ihr aromatisches Karottensüppchen schälen Sie zunächst 350 g Karotten und eine Kartoffel. Diese anschließend in kleine Würfel schneiden. Eine...
Kategorie: Salat-Dressings
Honig-Senf-Dressing
Um das Honig-Senf-Dressing zuzubereiten nehmen Sie eine große Schüssel und geben 1 EL grobkörnigen Senf und 2 EL Honig hinein. Danach geben Sie 5...
Kategorie: Salat-Dressings
Cesar Dressing
Für ein leckeres Cesar Dressing brauchen Sie ein fast hart gekochtes Ei, 1 Knoblauchzehe, die Sie ganz fein hacken müssen und 25 g geriebenen...
Kategorie: Desserts
Früchtetraum
Für Ihr fruchtiges Dessert nehmen Sie ca. 250 g Erdbeeren, die Sie waschen, von ihrem Strunk befreien und pürieren. Die restlichen Erdbeeren legen...