Soßen richtig zubereiten

Restaurantsuche: Einfach und schnell das passende Restaurant finden!

Soßen richtig zubereiten

Eine gute Soße hat schon so manches Gericht aufpeppen können. Deswegen sollte man sich bei dieser auch immer besonders viel Mühe geben. Mit der richtigen Soße kann man das Aroma des Gerichts perfekt unterstreichen, im schlimmsten Falle kann man es jedoch auch komplett überdecken.

Wenn Fleisch oder Gemüse zubereitet wird, tritt Flüssigkeit aus. Diese Flüssigkeit, die am Ende der Zubereitung noch in der Pfanne oder im Topf bleibt, ist eine gute Grundlage für jede Soße. Falls kein Bratensatz vorhanden ist, kann auch auf Instantprodukte zurückgegriffen werden.

Am Beginn fast jeder Soße steht die Grundsoße, ob hell, dunkel, kalt oder mit Eigelb abgeschlagen hängt natürlich vom jeweiligen Gericht ab.  Wer nicht am Ende auf Soßenbinder zurückgreifen möchte, beginnt die Grundsoße mit einer Mehlschwitze. Weizenmehl wird dafür in einem Topf in etwas Butter angeschwitzt und je nach Endfarbe der Soße, hell oder dunkel, gebräunt.  Fügt man anschließend Brühe oder Fond hinzu und verrührt diese ordentlich mit der Mehlschwitze, entsteht dadurch die Grundsoße.

Jetzt können die Grundsoßen verfeinert werden. Für dunkle Soßen bietet sich die Zugabe von Rotwein, Cognac, Sherry oder aber auch Pfefferkörnern und Senf an, je nach Art des Gerichtes. Dunkle Soßen passen vor allem zu Fleischgerichten.

Helle Soßen verfeinert man typischerweise mit hellen Zutaten wie Käse, Sahne, Weißwein, etwas Curry oder auch Kräutern. Eine bekannte helle Soße ist die Sauce Hollandaise, die perfekt zu Spargel und feinem Gemüse passt.

Bei der Soße Hollandaise handelt es sich um eine abgeschlagene Soße. Für abgeschlagene Soßen werden typischerweise frisches Eigelb, Gewürze und Flüssigkeit in einem heißen Wasserbad aufgeschlagen um anschließend eine schaumige Konsistenz zu erreichen. Wenn die geschlagene Masse abgekühlt ist, wird sie mit flüssiger, aber abgekühlter Butter durchzogen. Eine abgeschlagene Soße kann sowohl süß als auch herzhaft sein: Vanille, Ingwer oder Zitrone eigenen sich zum Würzen der süßen Variante, Käse und Paprika für die herzhafte.

Ohne Kochen wird die kalte Soße zubereitet. Frische Zutaten sind daher das A und O für diese Soßenart. Besonders gilt dies für Eier. Salatdressing gehört ebenso zu den kalten Soßen wie Remoulade oder Mayonaise.


Kommentar schreiben.

Schreiben Sie ihre Meinung!

Ihr Name

Kommentar Bitte tippen Sie den Sicherheitscode ab

Buchtipps

Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Das fünf Elemente Kochbuch: Die praktische Umsetzung der chinesischen Ernährungslehre für die westliche Küche - Rezension
Kennen Sie das auch? Gerade gegessen und schon wieder Hunger und zwischendurch gerne nochmal etwas Süßes zum Naschen, aber so richtig satt macht...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Fish Basics - Rezension
Die Familie der Basic-Kochbücher aus dem Hause GU bekommt ein neues Mitglied. Endlich hat sich das bewährte Autorenduo, bestehend aus Cornelia...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Sparrezepte von A-Z von Dr.Oetker - Rezension
Gerade als Student hat man generell wenig Geld zur Verfügung und das, was man hat, möchte man eigentlich lieber für Partys als für Essen ausgeben....
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Selbstgemachte Köstlichkeiten. Einlegen, Einkochen, Trocknen, Räuchern, Kandieren und mehr - Rezension
Dieses Buch eignet sich nicht nur als Geschenk für andere, sondern auch für sich selbst.Selbstgemachtes schmeckt einfach am besten. Man weiß genau,...

weitere Artikel

Kategorie: Salat-Dressings
Pfefferminz-Dressing
Für das Pfefferminz-Dressing benötigen Sie eine große Schüssel, in der Sie zuerst 6 EL Joghurt, 2 EL Traubenkernöl und 2 EL Zitronensaft...
Kategorie: Desserts
Apfeltiramisu
Für das originelle Apfeltiramisu benötigen Sie eine große Schüssel, in der Sie 250 g Magerquark und 250 g Mascarpone miteinander vermischen....
Kategorie: Landesküche
Die indische Küche
Indien ist mit 1,2 Milliarden Einwohnern das zweitbevölkerungsreichste Land dieser Erde. Dementsprechend vielfältig gestaltet sich auch die...
Kategorie: Salat-Dressings
Aprikosen-Senf-Dressing
Für die Zubereitung des Aprikosen-Senf-Dressings nehmen Sie eine Schüssel, in der Sie 3 EL milden Senf und 3 EL Aprikosenkonfitüre vermischen....
Kategorie: Desserts
Zitronenmousse
Für ein leckeres Zitronenmousse benötigen Sie drei Zitronen. Von zwei der Zitronen zunächst die Schale abreiben und sie anschießend auspressen. Aus...