Das große Burger-Grillen: Die Alternative zur Grillparty!

Restaurantsuche: Einfach und schnell das passende Restaurant finden!

Das große Burger-Grillen: Die Alternative zur Grillparty!

Eine bekannte Fastfood-Kette wirbt schon lange mit gegrillten Burgern. Doch was die können, können sie schon lange; denn fast nichts geht über einen selbstgemachten Burger. Außerdem lassen sich damit kleine wie große Gäste begeistern!

Der Vorteil beim Burger-Grillen: Da sich am Ende jeder selbst zusammenstellt, was ihm schmeckt, sind die Vorbereitungszeiten kürzer und es ist eine gelungene Abwechslung zu Würstchen, Kartoffelsalat und Steak.

Die Einkaufsliste für Ihre Burgerparty:

Das wichtigste an einem Burger ist natürlich das Fleisch, welches im Amerikanischen tatsächlich den eigentlichen Burger beschreibt.  Am besten verwendet man hierfür Rinderhack, das simpel mit Salz und Pfeffer gewürzt wird.  Ei trägt dazu bei, dass der Burger nicht auseinanderfällt.  Mehr gehört eigentlich nicht dazu, zumindest im Original. Gerne werden aber auch Zwiebeln, Semmelbrösel, Senf oder Ketchup beigemischt um dem Burger mehr Geschmack zu verleihen.   Natürlich muss es nicht immer nur Rinderhack sein, auch Steak, Hähnchenbrustfilet und dergleichen können in einem Burger überaus schmackhaft sein. Vegetarier können die Fleischbeilage außen vorlassen und stattdessen auf Gemüseburger oder Falafel zurückgreifen.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Burgers ist das Burgerbrötchen. Diese Brötchen, auch „Buns“ genannt, sind weiche Brötchen aus Weizenmehl, die mit dem Fleisch und weiteren Zutaten belegt werden. Im Supermarkt sind die „Buns“ in zwei Größen erhältlich. Pro Person kann man ungefähr mit zwei kleinen oder einem großen Brötchen rechnen. Gekaufte Brötchen vor dem Belegen am besten toasten oder aufbacken; schmeckt anschließend weniger pappig! Vielleicht haben Sie aber auch Lust die Burgerbrötchen selbst zu backen?! Das braucht zwar etwas Zeit, schmeckt aber garantiert!

Neben der Frikadelle gehört in der Regel auch noch frisches Gemüse auf den Burger. Dazu eignen sich z.B. Eisbergsalat, Tomaten, Gurken (frisch oder eingelegt) und Zwiebeln. Andere Beilagen können natürlich beliebig ergänzt werden. Am Ende dürfen natürlich die Soßen nicht fehlen. Ketchup, Mayo, Senf oder was exotisches? Ganz egal: Hauptsache, es schmeckt!

Wenn alles fertig gegrillt, geschnippelt und angerichtet ist, kann’s losgehen!


Kommentar schreiben.

Schreiben Sie ihre Meinung!

Ihr Name

Kommentar Bitte tippen Sie den Sicherheitscode ab

Buchtipps

Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
„Die 100 besten Backrezepte“ von Dr. Oetker - Rezension
Das neue Kochbuch von Dr. Oetker, das eigentlich ein Backbuch ist, zeigt auf eindrucksvolle Art und Weise, wieviele Leckereien man mit ein paar...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Die 1000 besten Kochrezepte von Dr. Oetker - Rezension
Das kurz vor dem Backbuch „Die 1000 besten Backrezepte“ erschienene Kochbuch „Die 1000 besten Kochrezepte“ aus dem Hause Dr. Oetker bietet eine...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Oriental Basics - Rezension
In die bekannte Erfolgsreihe der „Basics-Kochbücher“ von GU gliedert sich nun auch ein exotisches Exemplar. Im „Oriental Basics“ erläutern die...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Genial italienisch - Rezension
In „Genial italienisch“ zeigt Jamie Oliver dem Leser die große Vielfalt der italienischen Küche und lernt dabei selbst. Er reist mit einem alten...

weitere Artikel

Kategorie: Vegetarische Gerichte
Deftiger Pfannkuchen
Für leckere deftige Pfannkuchen bereiten Sie zunächst den Teig vor. Dafür vermischen Sie 150 g Mehl, 3 Eier, 200 ml Milch und 1 TL Meersalz. Lassen...
Kategorie: Salat-Dressings
Crème fraîche-Wasabi-Dressing
Für das Crème fraîche-Wasabi-Dressing brauchen Sie als Erstes eine Limette, die Sie abwaschen und dann die Schale abreiben. Nun müssen Sie noch den...
Kategorie: Desserts
Baklava
Für das leckere Baklava machen Sie zu aller Erst den Sirup. Bringen Sie 300 ml Wasser und 450 ml Zucker zum kochen und lassen Sie die Masse...
Kategorie: Kochtipps
Einlegen: Gemüse haltbar machen
Gemüse kann leider sehr schnell verderben, eine Methode es für längere Zeit haltbar zu machen, ist es, die Nahrungsmittel sauer einzulegen. So...
Kategorie: Desserts
Bayrische Creme
Für eine luftig lockere Bayrische Creme nehmen Sie eine Vanilleschote, die sie der Länge nach aufschneiden und auskratzen. Danach geben Sie 500 ml...