Erdbeer-Sekt-Creme

Restaurantsuche: Einfach und schnell das passende Restaurant finden!

Erdbeer-Sekt-Creme

Um die leckere Erdbeer-Sekt-Creme zuzubereiten, vermischen Sie 100 ml Sekt, 2 Päckchen Puddingpulver und 6 EL Zucker miteinander. Nun nehmen Sie einen großen Topf und bringen den restlichen Sekt aus der Flasche zum Kochen. Danach nehmen Sie sofort den Topf von der Kochstelle und rühren die vorbereitete Flüssigkeit hinzu.

Jetzt bringen Sie unter Rühren alles zusammen noch einmal zum Kochen und füllen den fertigen Puddingsekt in eine Schüssel. Damit sich keine Haut bildet, decken Sie die Schüssel mit einer Folie ab und lassen den Pudding kalt werden. Nun waschen und entstielen Sie alle Erdbeeren und schneiden knapp die Hälfte in kleine Stücken. Die andere Hälfte pürieren Sie mit 2 EL Zucker und verteilen sie in mindestens Zwölf Gläser. Danach nehmen Sie den kalt gewordenen Pudding sowie 500 g Mascarpone und verrühren alles mit einem Handrührgerät zu einer lockeren Creme.

Nun geben Sie eine kleine Schicht der Creme auf das Erdbeerpüree in die vorbereiteten Gläser und verteilen darauf eine Schicht Erdbeerstücke, nun kommt wieder eine Schicht Creme und vor dem servieren können Sie noch ein paar Erdbeerstücke als Dekoration auf das fertige Dessert garnieren. Bis zum Verzehr der Erdbeer-Sekt-Creme können Sie die Gläser kalt stellen.


Die Zutaten für ca. 12 Portionen:


  • 1 Flasche halbtrockener Sekt
  • 2 Päckchen Puddingpulver
  • 800 g Erdbeeren
  • 8 EL Zucker
  • 500 g Mascarpone

Kommentar schreiben.

Schreiben Sie ihre Meinung!

Ihr Name

Kommentar Bitte tippen Sie den Sicherheitscode ab

Buchtipps

Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Ich helf Dir kochen - Rezension
Wer schon lange auf der Suche nach einem Basiskochbuch ist, dessen Suche hat mit „Ich helf Dir kochen“ von Hedwig Maria Stuber endlich ein Ende....
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Backen! Das Gelbe von GU - Rezension
Nach dem erfolgreichen Vorgänger „Kochen! Das Gelbe von GU“ tritt jetzt „Backen! Das Gelbe von GU“ die würdige Nachfolge an. Wobei von einer...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Türkei - Rezension
Der Döner ist wohl das bekannteste Gericht der Türkei. Doch dieses Land hat viel mehr an kulinarischen Rezepten zu bieten. Das Buch bringt die...
Kategorie: Kochbuch Empfehlungen
Kochen für Faule - Rezension
Was einem zuerst einfällt, wenn man das Stichwort „Kochen für Faule“ hört, sind wohl die guten alten Fertigprodukte. Die Tiefkühlpizza, die schnell...

weitere Artikel

Kategorie: Kochtipps
Welche Pfanne ist die Richtige?
Der Küchenlaie beschränkt sich zumeist auf eine Pfanne. Der Favorit in den heimischen Küchen ist nach wie vor die gute, alte Teflonpfanne. Wegen...
Kategorie: Vegetarische Gerichte
Deftiger Pfannkuchen
Für leckere deftige Pfannkuchen bereiten Sie zunächst den Teig vor. Dafür vermischen Sie 150 g Mehl, 3 Eier, 200 ml Milch und 1 TL Meersalz. Lassen...
Kategorie: Kochtipps
Das perfekte Hähnchen
Als Vorbereitung auf das perfekte Hähnchen, wird zuerst der Backofen auf 200°C vorgeheizt. Das Hähnchen, das vorher gründlich gewaschen würde, nun...
Kategorie: Landesküche
Die japanische Küche
Wer hierzulande an die japanische Küche denkt, verbindet damit oft ausschließlich Sushi und für uns ungewöhnliche Gerichte mit z.B....
Kategorie: Kochtipps
Grundlegende Küchentipps
Was unterscheidet den Profi vom Anfänger? Er kennt die Tricks, denn kochen kann ansonsten jedes Kind. Damit auch Sie auf dem Laufenden sind, haben...